Zahnersatz muss nicht teuer sein

Der Volksmund weiß „Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte“. Lächeln ist in der Regel der Ausdruck von Freude, Wohlbefinden und entgegengebrachter Freundlichkeit. Doch was ist, wenn man durch Karies oder einen Unfall den ein oder anderen Zahn verloren hat und man auf das Lächeln lieber verzichtet?

Die Lösung ist nicht mehr zwingend eine Prothese, die man abends in einem Glas verschwinden lassen muss und bei der man nach jedem kraftvollen Biss die Sorge hat, dass sie im Apfel stecken geblieben sein könnte.

Seit nunmehr 40 Jahren werden in der Zahnmedizin Implantate eingesetzt. Sie sind inzwischen so normal wie eine künstliche Hüfte oder Schrauben im Knochen. Durch den nachweislichen Langzeiterfolg und die immer besser werdende Bezuschussung der gesetzlichen Krankenkassen gewinnt das Implantat immer weiter an Akzeptanz und Verbreitung. Dadurch ist es mittlerweile auch möglich, Implantate preiswert anbieten zu können. Außerdem vermittelt diese künstliche Zahnwurzel, die den Zahnersatz trägt, dem Patienten stets das Gefühl eigener festsitzender Zähne. Die Kosten eines Implantates spielen für die meisten Patienten die größte Rolle, da man mit einem Implantat schnell einen vierstelligen Betrag erreichen kann. Dieser setzt sich immer aus den Kosten für das Material und den notwendigen Maßnahmen zusammen, aber viele Patienten setzen fälschlicherweise gute Qualität auch direkt mit hohen Kosten gleich.

Um einen Überblick über das Preis-Leistungsverhältnis von verschiedenen Zahnärzten zu bekommen, kann man die Preise heutzutage einfach vergleichen lassen. Durch die Arbeitsgemeinschaft bezahlbarer Zahnersatz AgbZ kann inzwischen in fast allen größeren Städten das preiswerteste Implantat gefunden werden. Wer möchte schließlich nicht andere durch ein gesundes Lächeln erfreuen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.